4. 0-40 Doppelrangliste

Die vierte Station der O-40 Doppelrangliste führte die Spieler in das schöne Städtchen Viernau. Trotz herrlichen Wetters starteten neun Doppel. Erfreulich war, dass drei neue Doppelansetzung mit von der Partie waren und das die verletzungsbedingten Ausfälle von Axel Schmidt und Andreas Behner durch adäquate Partner ersetzt wurden. Durch die ungerade Anzahl der Paarungen wurde die Vorrunde in zwei Gruppen gespielt.

Die beiden Erstplatzierten der jeweiligen Gruppen stellten die Halbfinale und die weiteren Platzierten spielten in einer 5-er Gruppe den 5. Platz aus, wobei die Ergebnisse aus der Vorrunde mitgenommen wurden.

 Platz

Spieler

Verein

1

2

3

4

5

Spiele

Satz

Punkte

5

Zur, Axel Behrendt, Dieter ESV Lok Erfurt

21:16 21:18

21:19 21:12

21:16 21:19

21:5 21:10

4:0

8:0

168:115

6

Kahle, Kurt Bohne, Kay SV Blau-Weiß 90 e.V. Neustadt/Orla

16:21 18:21

21:18 21:16

21:16 21:17

21:9 21:9

3:1

6:2

160:127

7

Croll, Volker Koburger, Uwe ESV Lok Erfurt

19:21 12:21

18:21 16:21

21:18 21:19

21:9 21:10

2:2

4:4

149:140

8

Möller, Torsten Abel, Rico TSV 1911 Themar

16:21 19:21

16:21 17:21

18:21 19:21

21:11 21:15

1:3

2:6

147:152

9

Hoffmann, Uwe Gramlich, Michael TSV Viernau

5:21 10:21

9:21 9:21

9:21 10:21

11:21 15:21

0:4

0:8

78:168

Das kleine Finale um Platz drei gewannen im spannendsten Spiel des Tages Hans-Jürgen Müller / Andreas Reich aus Suhl gegen Marek Ziolkowski / Steffen Franke aus Erfurt ganz knapp mit 30:28 im dritten Satz. Schon im Halbfinale mussten die Erfurter über drei Sätze gehen, diesmal hatten sie nicht das „Glück des Tüchtigen“ auf ihrer Seite.

 Platz

Spieler

Verein

1

2

Spiele

Satz

Punkte

3

Müller, Hans-Jürgen Reich, Andreas SG Feinmess Suhl

21:15 13:21 30:28

1:0

2:1

64:64

4

Ziolkowski, Marek Franke, Steffen ESV Lok Erfurt

15:21 21:13 28:30

0:1

1:2

64:64

Im Finale standen sich die Gastgeber Holger Gratz / Dietmar Gratz und Thorsten Hebecker / Manfred Sawo gegenüber. Schon in der Vorrunde trafen die beiden Doppel aufeinander, wobei da die Viernauer das Duell klar in zwei Sätzen für sich entscheiden konnten. Im Spiel um den Sieg behielten sie verdient, trotz starker Gegenwehr, am Ende wieder die Oberhand.

Platz

Spieler

Verein

1

2

Spiele

Satz

Punkte

1

Gratz, Dietmar Gratz, Holger TSV Viernau

21:11 18:21 21:9

1:0

2:1

60:41

2

Hebecker, Thorsten Sawo, Manfred ESV Lok Erfurt

11:21 21:18 9:21

0:1

1:2

41:60

Axel Zur und Manfred Sawo waren „würdige“ Vertreter, so das  sich gleichwertige Doppel gegenüber standen. In jeder Runde gab es spannende Spiele, die allen Teilnehmern Spaß gemacht haben. Somit war es ein gelungener Sonntag im schönen Thüringer Wald.

Wir möchten an dieser Stell wieder den Gastgebern eine Dankschön für die hervorragende Bewirtung sagen. Die nächste und letzte Rangliste findet am 09. Februar 2014 in Themar statt.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton.esv-lok-erfurt1927.de/wordpress/?p=1523