03.11. – 3. Punktspieltag

Am dritten Punktspieltag standen die Auswärtsspiele gegen USV Jena und SV Hermsdorf auf der Spielansetzung. Um sich die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren, war ein Punktgewinn gegen den USV Jena unbedingt erforderlich. Auf Grund von verletzungsbedingten Ausfällen entschied sich die erste Mannschaft für eine Änderung ihrer bisherigen Aufstellungsformation. Enrico wurde zum Einzel „verdonnert“ und dafür übernahm Michael das Mixed.

Im Herrendoppel sorgten Fabian & Enrico nach einer spannenden Partie für den ersten Punktgewinn. Daniela & Babette konnten nach drei umkämpften Sätzen im Damendoppel nachlegen. Marek & Thorsten ebneten den Weg für einen weiteren Punktgewinn. In seinem ersten Einzel nach x-Jahren zeigte Enrico, dass er an Spielwitz nichts verloren hat. Auch Fabian und Daniela konnten ihre Einzel nach drei Sätzen gewinnen. Den Erfolg rundeten Michael & Babette im Mixed sowie Michael im Einzel ab.

In Hermsdorf knüpfen Enrico & Fabian an ihre Leistung an und gewannen das erste Herrendoppel. Das Fabian in seinem Einzel fast immer drei Sätze spielt, ist schon zur „liebgewonnenen Gewohnheit“ geworden. Wahrscheinlich liegt es an dem gemeinsamen Familiennamen, denn auch Daniela kämpfte sich wieder über die drei Sätze – nur leider nicht ganz so erfolgreich. Michael stand ganz knapp vor dem Entscheidungssatz, aber eben nur ganz knapp. Da alle anderen Spiele verloren gingen, blieb es am Ende beim 2:6 für Hermsdorf.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://badminton.esv-lok-erfurt1927.de/wordpress/?p=17591